Infrarotheizung kaufen – Was sollte man beachten?

Wer sich einmal über die Eigenschaften einer Infrarotheizung informiert hat. wird schnell begeistert sein von der modernen Technik, welche viele Vorteile bietet: gesündere Umgebungsluft ohne Staubaufwirbelung, niedrigerer Lüftungsbedarf und dadurch Energieeinsparung und des Weiteren mehr. Bevor man sich jedoch überstürzt die neue Heiztechnik zu eigen macht, sollte man einige Gedanken an die Ausgestaltung mit der Infrarotheizung machen. Eine Übersicht der besten Infrarotheizungen gibt es übrigens hier.

Der richtige Standort

Hier wird direkt ein kniffliges Thema angesprochen, denn der richtige Platz an Wand oder Decke ist von Raum zu Raum unterschiedlich. Wie viele Fenster hat der Raum? Sind Wände im Raum Außenwände? Auf wie viele Quadratmeter erstreckt sich der Raum? Hier sollte ein Fachmann heran, und nicht auf „gut Dünken“ ein Platz festgelegt werden. Denn eine Infrarotheizung hat keine unendliche Strahlreichweite, man sagt, dass die C-Strahlung etwa zweieinhalb Meter weit strahlt. Dennoch ist der Raum näher an der Heizung wärmer als der weiter weg – kurzum: Es kann passieren, dass eine Ecke zu warm, die andere zu kalt ist. Gr0ße Räume sollten also entsprechend mit mehreren Heizkörpern ausgestattet sein.

Decke oder Wand?

Es gibt Experten, welche empfehlen, ausschließlich auf die Deckenhängung der Infrarotheizung zurück zugreifen. Dies würde zu einer besseren Wärmeverteilung führen. Jeddoch kann man das nicht generalisieren. So gibt es Räume mit einer Deckenhöhe von zwei Metern und höher – auch hier wäre, ähnlich wie bei einer herkömmlichen Heizung, die meiste Wärme nutzlos unter der Raumdecke. Dennoch kann der Einsatz von mehreren, kleinen Deckenheizungen sinnvoll sein, gerade in Wohnzimmern oder Küchen, in denen meistens Regale, Schränke, Fernseher und Fenster die Seitenflächen belegen.

Das Auge entscheidet mit

Die Infrarotheizung wird nicht in der Wand verbaut, sondern als Gegenstand „getarnt“ an die Wand gehängt. Lediglich die Deckenhängung ziert ein normnalerweise mattes Äußeres. Auch hier kommt es wieder auf den Raum an. Es gibt verschiedene Designs von Infrarotstrahlern, dennoch sollten diese zum Raum passen. Schließlich hält die Infrarotheizung lange, ein Austausch nur aus optischen Gründen wäre sehr kostenintensiv.

Vorsicht ist immer geboten

Infrarot ist besonders für Allergiker und empfindliche Menschen ein Segen. Mitlerweile gibt es Saunen, welche mit Infrarot beheizt werden, um die Haut mancher Saunagäste zu schützen. Trotz aller Euphorie gilt jedoch auch Vorsicht. Viele Anbieter möchten gerne ihre Heizungen verkaufen und sprechen den Kunden viel nach dem Mund. Hauptproblem hier ist, dass die Strahlung nur schlecht sichtbar gemacht werden kann und der wahre Effekt erst dann zum Vorschein kommt, wenn die Heizungen fertig montiert sind. Deshalb gilt: Preise und Konditionen unbedingt vergleichen.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.